Print Friendly, PDF & Email

Wie Generationen erfolgreich arbeiten

Chip Conley über intergenerationelles Mentoring

Chip Conley wirbt für intergenerationelle Mentoringmodelle. Foto: https://en.wikipedia.org/wiki/Chip_Conley.

Chip Conley, Bereichsleiter bei Airbnb und Gründer der „Modern Elder Academy“, ist begeistert. Er erlebt die intergenerationelle Zusammenarbeit, indem er sie bewusst und im gegenseitigen Austausch gestaltet, als großen Gewinn für sich selbst, für seine Kolleg*innen und das Unternehmen.

In einem TED-Gastbeitrag vom 11.10.2018 schildert er seine Erfahrungen, die er – selbst bereits über 50 –  bei seinem Einstieg bei Airbnb gemacht hat. Als Angehöriger der Babyboomer-Generation erlebte er sich in dem Startup-Unternehmen zwischen all den „digital natives“, wie er die unter 30-jährigen nennt, unsicher und überfordert in technischen Dingen.

Seinen jungen Kolleg*innen gegenüber, fühlte er sich überlegen an Führungserfahrung, an Prozesswissen, an strategischer Handlungs- und Entscheidungskompetenz. Ausgehend von der Erfahrung, wie sehr beide Seiten vom gegenseitigen Austausch profitieren, wirbt er nun für ein Konzept des wechselseitigen intergenerationellen Mentorings. Folgt man Conleys Rat, wäre dieses bald tragende Säule einer jeden Personalentwicklungsstrategie.

 

Hier geht´s zum Beitrag:


Weitere Artikel zu diesem Thema

Demenzberatung – am besten mit Zertifikat
Audit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege/Demenz
Unser neues Online-Journal ist da

Pflege im betrieblichen Kontext
Hintergrundinfos zu Beruf und Pflege

Online-Test zur Familien­freund­lich­keit und betrieb­lichen För­derung einer partner­schaftlichen Arbeits­teilung. [zum Test]

audit berufundfamilie

Dr. Elisabeth Mantl ist seit 2005 zertifizierte Auditorin für das audit berufundfamilie, das eine familienbewusste Personalpolitik nachhaltig umzusetzen hilft. Weiterlesen →