Print Friendly, PDF & Email

Stellungnahme

Aussetzung des Familiennachzugs

Familiennachzug

Das Deutsche Institut für Menschenrechte äußert Kritik an der Aussetzung des Familiennachzugs, Foto: Alexandre Rotenberg / Shutterstock.com

Das Institut für Menschenrechte kritisiert die geplante Aussetzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge. Das Institut unterstreicht, dass die Aussetzung weder mit dem Grundgesetz noch mit der Menschenrechtskonvention oder der UN-Kinderrechtskonvention vereinbar ist.

Das Recht auf Familienleben ist, so macht das Institut deutlich, grundgesetzlich geschützt.

Lesen Sie hier die gesamte Stellungnahme.


Weitere Artikel zu diesem Thema

Inhouseseminar: Ruhestand in Sicht!Inhouseseminar: Ruhestand in Sicht!
Neu im Angebot

Entlastung für pflegende Beamt*innenEntlastung für pflegende Beamt*innen
Berliner modernisiert Landesbeamtengesetz

Arbeiten, wann und wo man willArbeiten, wann und wo man will
Studie pro EuGH-Urteil Arbeitszeiterfassung

Kommentare sind geschlossen.

Profitieren Sie von meinen Angeboten!

Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden.

Infothek
Praxisblog
Online-Journal

Folgen Sie mir auf | |
Organisationsberatung & Prozessmoderation
Stehen bei Ihnen größere Veränderungsprozesse an?
Ich begleite Sie zielgerichtet, bedarfsorientiert und passgenau.

audit berufundfamilie
Sie tun schon Einiges, um Ihre Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit zu entlasten … dann gehen Sie noch einen Schritt weiter und lassen sich als familienbewusster Arbeitgeber zertifizieren.

audit berufundfamilie
audit familiengerechte hochschule
Führungskräfteseminare & Workshops
Mit meinen maßgeschneiderten Workshops mache ich Ihre Führungskräfte fit für die Anforderungen einer flexiblen und diversen Arbeitswelt.

Führungskräfteseminare
Unsere Methodik
Coaching
Sie sind interessiert an individueller Weiterentwicklung im Führungsalltag? Dann unterstütze ich Sie in Form von lösungsfokussierten Gesprächen.

Methode
Fokus: Frauen in Führung