Das Leben der Geschlechter

Ein heiteres, kurzweiliges Buch

Viele Vorstellungen zum Wandel von Partnerschaft, Ehe und Familie lassen sich als Stereotypen entlarven.

Viele Vorstellungen zum Wandel von Partnerschaft, Ehe und Familie lassen sich als Stereotypen entlarven.

Rüdiger Peukert geht in seiner neuen Studie den weit verbreiteten Geschlechter- und Familienmythen unserer Zeit auf den Grund. Welche Vorstellungen, Überzeugungen und Glaubenssätze sind unhinterfragte Stereoptype oder vorschnelle Kausalannahmen? Welcher reale Kern verbirgt sich dahinter? Der Autor ist renommierter Familiensoziologe. Über viele Jahre war er Professor für Soziologie an der Universität Osnabrück.

In 44 Beiträgen überprüft Rüdiger Peukert Alltagsbehauptungen aus den Bereichen Partnerschaft, Familie und Geschlechterverhältnisse und vergleicht diese mit den Ergebnissen nationaler und internationaler empirischer Arbeiten der letzten Jahre. Er sensibilisiert für einen kritischeren Umgang mit Datensätzen, besonders mit den in Mode gekommenen Onlinebefragungen. Diese verleiten zu einfachen Schlussfolgerungen, die sich bei genauerer Betrachtung aber häufig relativieren.

Kritisch prüft er, ob sich beispielsweise Deutschland tatsächlich auf dem Weg in die Singlegesellschaft befindet oder ob der Feminismus die Frauen trotz aller unbestreitbaren Errungenschaften insgesamt unglücklicher gemacht hat. Ob Kinder tatsächlich die Lebenszufriedenheit ihrer Eltern fördern oder was die Liebe damit zu tun hat, dass Arm und Reich in Deutschland immer weiter auseinanderdriften. Dies sind nur ein paar der Fragen, die sich Rüdiger Peukert in seiner soziologischen Mythenjagd stellt.

In leicht nachvollziehbarer und unterhaltsamer Weise macht Peukert das Stereotpye und Klischeehafte von weitverbreiteten Vorstellungen über Beziehungen, Geschlechterverhältnisse und Sexualität sichtbar und eröffnet differenzierte Einblicke in das Leben der Geschlechter.

Unverrückbar aber bleibt die Erkenntnis, dass es vor allem die jungen Frauen sind, die die sich wandelnden Geschlechterrollen und Lebensentwürfe und den Wandel von Partnerschaft, Ehe und Familie verantworten und weiter befördern.

Peuckert, Rüdiger (2015): Das Leben der Geschlechter. Mythen und Fakten zu Ehe, Partnerschaft und Familie. Frankfurt am Main. (Campus-Verlag)

 


Weitere Artikel zu diesem Thema

Verbessertes ElterngeldVerbessertes Elterngeld
Für mehr Partnerschaftlichkeit und Flexibilität

Homeoffice, Haushalt, HausaufgabenHomeoffice, Haushalt, Hausaufgaben
Mehr Partnerschaftlichkeit und Selbstfürsorge gebraucht

Familiennachzug und ErwerbsintegrationFamiliennachzug und Erwerbsintegration
Herausforderung im Schatten der Pandemie

Kommentare sind geschlossen.

Profitieren Sie von meinen Angeboten!


Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden.

Aktuelles
Online-Journal
Buchtips

Folgen Sie mir auf | |
Organisationsberatung & Prozessmoderation
Stehen bei Ihnen größere Veränderungs­prozesse an? Ich begleite Sie ziel­gerichtet, bedarfs­orientiert und passgenau.

so arbeite ich
audit berufundfamilie
Sie tun schon Einiges, um Ihre Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit zu entlasten … dann gehen Sie noch einen Schritt weiter und lassen sich als familienbewusster Arbeitgeber zertifizieren.

audit berufundfamilie
audit familiengerechte hochschule
Führungskräfteseminare & Workshops
Mit meinen maßgeschneiderten Workshops mache ich Ihre Führungskräfte fit für die Anforderungen einer flexiblen und diversen Arbeitswelt.

Führungskräfteseminare
Unsere Methodik
Coaching
Sie sind interessiert an individueller Weiterent­wicklung im Führungs­alltag? Dann unter­stütze ich Sie in Form von lösungs­fokussierten Gesprächen.

Coaching