Print Friendly, PDF & Email

Arbeit 4.0 und Arbeitsrecht

Was Betriebe bedenken müssen

Wolfgang Däubler gibt Antworten auf die arbeitsrechtlichen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Digitalisierung der Arbeitswelt stellen.

Was ist in Zeiten von New Work noch Arbeitszeit? Wann endet der Arbeitstag und wann beginnt das Privatleben? Wie mit der Entgrenzung von Arbeit und Leben umgehen? Wie verhalten sich der telefonisch abends um neun erteilte Arbeitsauftrag oder die Zuschaltung zur Telefonkonferenz vom Urlaubsort aus zum Arbeitsschutzgesetz? Ist es zulässig, wenn Beschäftigte nach dem in Betrieben praktizierten „bring your own device“ mit ihren eigenen Laptops arbeiten?

Die Zahl der arbeitsrechtlichen Fragen, die sich im Kontext der Digitalisierung ergeben, ist hoch und steigt täglich. Die Inhalte sind komplex und mitunter schwer zu beurteilen. Antworten und Orientierung für Personalverantwortliche, Beschäftigte und Betriebsrät*innen zu geben, ist seit Jahren Anliegen des Bremer Professors für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht Wolfgang Däubler. Sein Ratgeber „Digitalisierung und Arbeitsrecht. Internet, Arbeit 4.0 und Crowdwork“ liegt nun in sechster und erneut aktualisierter Form vor.

Der Ratgeber stellt einleitend die aktuellen Veränderungen der Arbeitswelt durch die Digitalisierung vor, diskutiert Chancen und Risiken und erläutert in Kurzform die wichtigsten arbeitsrechtlichen Herausforderungen, die sich für Unternehmen stellen. Die nachfolgenden Kapitel befassen sich detailliert mit Internet und digitalen Geräten als Arbeitsmittel, mit sozialen Netzwerken im betrieblichen Kontext und der Nutzung eigener digitaler Geräte.

Des Weiteren setzt sich Däubler mit den Grenzen der Zeitflexiblisierung, die das Arbeitszeitrecht setzt, auseinander. Er führt in Fragen des Arbeitsschutzes im Zeitalter von New Work ein und problematisiert die arbeitsrechtlichen Herausforderungen, die sich durch Homeoffice und mobile Arbeit ergeben. Im Anhang finden sich hilfreiche Hinweise zum Abschluss von Betriebs-/Dienstvereinbarungen.

Däublers Einführung in die arbeitsrechtlichen Herausforderungen im Zeitalter der Digitalisierung bleibt unverzichtbares Handbuch für Personalverantwortliche und Betriebsrät*innen gleichermaßen.

 

Däubler, Wolfgang (2018): Digitalisierung und Arbeitsrecht. Internet, Arbeit 4.0 und Crowdwork. Frankfurt a.M. (Bund-Verlag GmbH).


Weitere Artikel zu diesem Thema

Inhouseseminar: Ruhestand in Sicht!Inhouseseminar: Ruhestand in Sicht!
Neu im Angebot

Entlastung für pflegende Beamt*innenEntlastung für pflegende Beamt*innen
Berliner modernisiert Landesbeamtengesetz

Frauen in „Männerberufen“Frauen in „Männerberufen“
Studie belegt: Flexible Arbeitsformen entscheidend

Kommentare sind geschlossen.

Profitieren Sie von meinen Angeboten!

Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden.

Infothek
Praxisblog
Online-Journal

Folgen Sie mir auf | |
Organisationsberatung & Prozessmoderation
Stehen bei Ihnen größere Veränderungsprozesse an?
Ich begleite Sie zielgerichtet, bedarfsorientiert und passgenau.

audit berufundfamilie
Sie tun schon Einiges, um Ihre Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit zu entlasten … dann gehen Sie noch einen Schritt weiter und lassen sich als familienbewusster Arbeitgeber zertifizieren.

audit berufundfamilie
audit familiengerechte hochschule
Führungskräfteseminare & Workshops
Mit meinen maßgeschneiderten Workshops mache ich Ihre Führungskräfte fit für die Anforderungen einer flexiblen und diversen Arbeitswelt.

Führungskräfteseminare
Unsere Methodik
Coaching
Sie sind interessiert an individueller Weiterentwicklung im Führungsalltag? Dann unterstütze ich Sie in Form von lösungsfokussierten Gesprächen.

Methode
Fokus: Frauen in Führung