Wirtschaftliche Stärkung von Frauen

Der Women20 Gipfel hat begonnen

Pressemitteilung der Geschäftsstelle W20 vom 24.04.17:

Wirtschaftliche Stärkung von Frauen:
Women20 Gipfel startet unter großer Aufmerksamkeit mit internationaler Prominenz aus Wirtschaft und Politik

Die Frauen der G20-Dialoggruppe Women20 verbuchen schon vor dem Abschluss ihres Gipfels einen politischen Erfolg: Dreimal wird die Bundeskanzlerin an den Beratungen des W20-Gipfels teilnehmen, bevor sie in ihrer Eigenschaft als amtierende G20-Präsidentin zum Abschluss der Konferenz das beschlossene Kommuniqué entgegennehmen wird.

Die organisierenden Verbände des diesjährigen W20-Dialogs unter deutscher G20-Präsidentschaft, der Deutsche Frauenrat und der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU), freuen sich über das außerordentliche Interesse vor allem von prominenten Frauen aus Wirtschaft und Politik: Neben der deutschen Bundeskanzlerin werden Königin Maxima aus den Niederlanden, Ivanka Trump, First Daughter und Beraterin des US-Präsidenten und Christine Lagarde, Direktorin des Internationalen Währungsfonds sowie zahlreiche weitere hochkarätige Gäste zu den Vorträgen und Paneldiskussionen erwartet.

Unter Rekordbeteiligung von über 400 Journalistinnen und Journalisten aus aller Welt werden die über 100 Delegierten des Women20 Gipfels mit internationalen Expertinnen und Gästen konkrete Forderungen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen beschließen.

Die Organisatorinnen wollen die hohe Aufmerksamkeit nutzen: „Wir freuen uns außerordentlich, dass der Women20 Summit in den politischen Fokus rückt. Dass Bundeskanzlerin Merkel dreimal teilnimmt, werten wir als ermutigendes Zeichen für konkrete Fortschritte: Es ist an der Zeit, das Potenzial der wirtschaftlichen Stärkung von Frauen für ein zukunftsfähiges Wachstum zu nutzen“, betont Stephanie Bschorr, Präsidentin des Verbandes deutscher Unternehmerinnen.

„W20 ist keine Alibi-Veranstaltung. Wir wollen an die Verhandlungstische des G20-Prozesses. Die wirtschaftliche Stärkung von Frauen und ihre gleichberechtigte Teilhabe müssen ins Herz der G20 vordringen. Wir erwarten, dass unter deutscher G20-Präsidentschaft hier neue Standards gesetzt und Ziele formuliert werden“, sagt Mona Küppers, Vorsitzende des Deutschen Frauenrats.

Die Beratungen des W20 Gipfels werden am Mittwoch mit der Übergabe des Kommuniqués ihren Abschluss finden und im kommenden Jahr unter argentinischer G20-Präsidentschaft fortgesetzt.

Ein Live-Stream der Konferenz kann sowohl auf www.w20-germany.org als auch auf der offiziellen G20-Seite www.g20.org abgerufen werden.

Pressemeldung als pdf.


Weitere Artikel zu diesem Thema

Vereinbarkeit stärkt!Vereinbarkeit stärkt!
Unternehmen bekennen sich beim Digitalen Forum zur Erklärung „Vereinbarkeit stärkt“

Partnerschaftliche Arbeitsteilung ermöglichenPartnerschaftliche Arbeitsteilung ermöglichen
Tipps für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen

Partnerschaftliche Arbeitsteilung IIPartnerschaftliche Arbeitsteilung II
Remote Café II: Rolle der Arbeitgeber

Kommentare sind geschlossen.

Profitieren Sie von meinen Angeboten!


Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden.

Aktuelles
Online-Journal
Buchtips

Folgen Sie mir auf | |
Organisationsberatung & Prozessmoderation
Stehen bei Ihnen größere Veränderungs­prozesse an? Ich begleite Sie ziel­gerichtet, bedarfs­orientiert und passgenau.

so arbeite ich
audit berufundfamilie
Sie tun schon Einiges, um Ihre Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit zu entlasten … dann gehen Sie noch einen Schritt weiter und lassen sich als familienbewusster Arbeitgeber zertifizieren.

audit berufundfamilie
audit familiengerechte hochschule
Führungskräfteseminare & Workshops
Mit meinen maßgeschneiderten Workshops mache ich Ihre Führungskräfte fit für die Anforderungen einer flexiblen und diversen Arbeitswelt.

Führungskräfteseminare
Unsere Methodik
Coaching
Sie sind interessiert an individueller Weiterent­wicklung im Führungs­alltag? Dann unter­stütze ich Sie in Form von lösungs­fokussierten Gesprächen.

Coaching