Print Friendly, PDF & Email

Referentin für ESF-Projekt „Lift²“

Geschlechtersensible Organisationsentwicklung

Dr. Elisabeth Mantl ist Referentin und Beraterin beim Projekt „LIFT² – Qualifizierung und Beratung für geschlechtersensible Personal- und Organisationsentwicklung“

Seit März 2016 ist Dr. Elisabeth Mantl Referentin und Beraterin beim Projekt „LIFT² – Qualifizierung und Beratung für geschlechtersensible Personal- und Organisationsentwicklung“ der Diakonie Mitteldeutschland. Frau Mantl konzipierte hierfür das Modul „Geschlechtersensible Personal- und Organisationsentwicklung“ und schult die Führungskräfte zu diesem Themenbereich. Es ist eins von sieben Modulen. Die Teilnehmenden entwickeln dabei ein Praxisprojekt und setzen es in ihrer Einrichtung um. Frau Mantl berät auch bei der Umsetzung.

Elisabeth Mantl hat am 7.2.2017 in Apolda die erste Organisationsberatung mit dem Pflegeteam des Behindertenwohnbereichs durchgeführt. Sie haben gemeinsam Arbeitszeit und Arbeitsabläufe analysiert und Potentiale für Stressentlastung und mehr Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung aufgedeckt. Diese werden jetzt mit der Geschäftsführung abgestimmt.

Die Diakonie Mitteldeutschland ist mit knapp 30.000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region. Der absehbare Generationenwechsel veranlasste die Diakonie, die bisherigen Führungs- und Organisationsmodelle zu reflektieren und neue Impulse zu setzen. Daher bietet sie seit Januar 2016 das Projekt „LIFT2“ – Qualifizierung und Beratung im Bereich der geschlechtersensiblen Personal- und Organisationsentwicklung für ihre Führungskräfte an. Ziel der Initiative ist die Entwicklung einer werteorientierten Führungs- und geschlechtersensiblen Unternehmenskultur sowie die individuelle Förderung von Frauen.

Bis zu 64 Führungskräfte werden in vier Kursen mit je sieben dreitägigen Modulen zu Themen wie Führungsstil und Wertesystem, Kommunikation, Personal- und Organisationsentwicklung, Veränderungs- und Konfliktmanagement qualifiziert. Eine wissenschaftliche Evaluation sowie eine Publikation sichert die Ergebnisse des Projekts.

Das Projekt hat eine Laufzeit von 01.01.2016 – 31.12.2018 und ist Teil des ESF-Programms „rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“.


Weitere Artikel zu diesem Thema

Geschlecht historisch betrachtet
Buchtipp auch für Unternehmen

Geschlecht, Macht, Arbeit
Auf den Punkt gebracht

Wie Generationen erfolgreich arbeiten
Chip Conley über intergenerationelles Mentoring

Online-Test zur Familien­freund­lich­keit und betrieb­lichen För­derung einer partner­schaftlichen Arbeits­teilung. [zum Test]

audit berufundfamilie

Dr. Elisabeth Mantl ist seit 2005 zertifizierte Auditorin für das audit berufundfamilie, das eine familienbewusste Personalpolitik nachhaltig umzusetzen hilft. Weiterlesen →